Wenn ein Produkttest nicht konvertiert

Produkttests sollen zum einen die Vorteile eines Produktes zeigen als auch den Kunden zum Kaufen bewegen. Wir wollen aufzeigen, warum ein Produkttest nicht konvertiert.

Pauschal kann man nicht sagen, wer Schuld hat, wenn ein Kunde nicht vom Testblog auf den Shop springt. Der Shopbetreiber wird den Produkttester verantwortlich machen, der Tester das Produkt. Letztlich ist es eine Mischung von beiden. Gründe gibt es auf beiden Seiten.

Was ist das Ziel eines Produkttests?

Ein Shopbetreiber sollte vor einem Produkttest genau definieren, was das Ziel seiner Werbeaktion ist. Ein Produkttests kann ein Brandbuilding sein, ein Backlink geben, als auch zum Kauf bewegen. Wenn der Shopbetreiber den Leser zum Kauf bewegen will, muss dies auch klar in der Aufgaben-Beschreibung für den Produkttester zum Ausdruck kommen.

Fakt ist auch, dass ein werbender und zum Klick auffordernder Beitrag wesentlich aufwendiger ist. Da man die Verbindung zwischen dem ehrlichen Produkttest und der Anpreisung vollführen muss, ohne dass es zu werbend wirkt. Fakt ist, dass man gute Bilder braucht, die einen Produkttester zur Verfügung gestellt werden sollten. Ebenso wie kleine Rabatte.

Gründe beim Produkttester

  • Text ist zu wenig werbend
  • Beitrag hat zu wenige werbende Bilder
  • Links sind schlecht platziert
  • Rabattcodes oder Vorteile nicht ersichtlich
  • keine Werbung in den sozialen Medien auf diesen Beitrag

Die Gründe beim Produkttester sind vor allem in der Darstellung des Produktes in Form und Optik. So können Vorteile zu wenig werbend sein. Bilder zeigen kaum den Mehrwert gegenüber anderen Produkten oder der Link ist irgendwo als Textlink verborgen. Soll geklickt werden, muss der Link Zentral platziert werden mit einer Aufforderung zum Klicken. Weiterhin gehört an diese Stelle der Rabattcode, der vom Shopbetreiber mitgeteilt wurde.

Gründe beim Shopbetreiber

  • unzureichende Leistungsbeschreibung an den Produkttester
    • Zielstellung des Klicks oder des Kaufs
    • Hervorheben des Produktes oder des Shops
    • Keine Vorgabe, was hervor gehoben werden soll
  • nicht zur Verfügung stellen von: Bildern, Rabattcodes, Bannern
  • finanzielle Mittel (Gerade Shopbetreiber die nur ein Produkt für den Produkttest anbieten)
  • Tracking funktioniert nicht
  • Shop weisst Fehler auf und führt zu natürlichen Absprüngen
    • z.B. Zielseite existiert nicht
    • Fehler in der Kaufabwicklung
    • anderer Preis als Beworben
    • Rabattcode funktioniert nicht
    • Fehler in der Optik

Wie kann man die Konversation (Ziel: Verkauf) erhöhen

  1. Kommunikation verbessern. Vor allem klare Ziele vom Shopbetreiber
  2. Der Shopbetreiber muss vorab Werbemittel zur Verfügung stellen
  3. Der Tester sollte den Beitrag vorab dem Shopbetreiber mitteilen, dass man daran optisch arbeiten kann. Das heisst strukturierte Beiträge, Bilder die das Produkt inkl. Verpackung zeigen, Bilder von der Verwendung, Werbebanner, Rabattcode, Sonderpreis – klar ersichtlicher Link
  4. ggf. sollte der Beitrag in den sozialen Medien beworben werden
  5. Gemeinsame Auswertung nach gewissen Zeitintervallen – dass man an der Werbemaßnahme „Produkttest“ auch etwas verbessern kann.

Todsünden sind in jedem Fall keine Kommunikation und ein Produkt als „Belohnung“. Als Shopbetreiber muss man wissen, dass ein Beitrag Zeit kostet. Ein guter Produkttest sogar einige Stunden. (Testen, Bilder machen, Bilder bearbeiten, Text schreiben, Kommunikation) Bei 4 Stunden sind das bereits (bei 40,- Euro/ Stunde) – 160 Euro. Das sollte dann schon ein sehr gutes Produkt zum Testen sein. Besser ist jedoch immer eine finanzielle Entlohnung. (Finanzamt und so)

Mich würden ja ein paar Erfahrungen interessieren, sowohl von Shopbetreibern als auch Produkttestern mit dem jeweils anderen. Schreibt einen Gastartikel über die Kommunikation mit dem Shopbetreiber und dem Produkttester. Welche Wünsche und Ansprüche die jeweils andere Seite stellt. Natürlich darf auch ein Backlink gesetzt werden 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.