Ein Produkttester Blog ohne Menü ist ein Blog

Mit dem Menüs orientiert sich ein Besucher und findet seinen passenden Beitrag. Das Menü zeigt die Themenstruktur und macht den Blog zum Produkttester Blog.

Kennt ihr das, man kommt auf einen Blog und jeder Beitrag ist aufeinander folgenden direkt von der Startseite ersichtlich. Im ersten Moment scrollt man ein wenig aber man gibt schnell auf, weil man keine Lust mehr hat nach unten zu scrollen. Weder eine Suche ist vorhanden noch ein Menü und man schließt die Seite. An dieser Stelle werden schon einige mit dem Kopf nicken und zustimmen. Genau das haben wir bei vielen Produkttester Blogs erlebt. Beitrag an Beitrag direkt von der Startseite musste man nach unten scrollen, ohne das man sich thematisch orientieren kann. Furchtbar!

3 Menüs – das Headermenü ist am Wichtigsten

Standardsiert gibt es ein Headermenü, ein Seitenmenü (was links oder rechts angeordnet sein kann) sowie ein Footer Menü. Dabei ist das Headermenü am wichtigsten, da dieses auch in der mobilen Ansicht direkt verfügbar ist. Alle wichtigen Informationen sollten daher im Headermenü verbaut werden. (oft mehr als 60% mobile Zugriffe)

Mobiles Beispiel vom Menü (unserer Webseite)
Desktop-Version unseres Menüs

Seitenmenü und Footermenü eigenen sich bei einem Testerblog für Ankündigungen und zusätzliche Informationen, wie Icons der Social Communitys (Facebook, Twitter, Instagram, Youtube). Aber auch Mediadaten können im Seitenmenü Platz finden. Viele Webseiten sehen diesen Platz als optimal für die rechtlichen Informationen. Gern genutzt von Bloggern ist auch das Widget der letzten Kommentare oder Beiträge. Eine weitere Top-Idee ist eine Autoren-Vorstellung mit einem kleinen Bild. (Das schafft vertrauen, da man weiss wer hier blogt.)

Überflüssig für einen Produkttester sind in den Menüs ein Kalender oder eine Uhr. Alles was nicht direkt zum Thema gehört, hat nichts im Blog und erst recht nichts in den Menüs verloren.

Was gehört ins Headermenü

  • Startseite (Home-Button)
    • mit dem Homebutton kommt der Besucher immer wieder auf die Startseite zurück. Die Startseite ist die Grundorientierung und sollte immer einen Platz im Menü haben.
  • Neuigkeiten (News)
    • In dem Bereich kommt alles rein, was Neu rund um deine Seite ist, z.B. ein neuer Bereich oder eine neue angebotene Leistung
  • Kategorien mit Subkategorien
    • Für die Übersicht sollten die Hauptkategorien und darunter die Subkategorien direkt vom Headermenü angesteuert werden.
  • Kontakt & über mich
    • gern mag der Besucher etwas über den Autoren erfahren sowie, wie er mit ihm Kontakt aufnehmen kann
  • Leistungen
    • Gerade wenn man eine kostenpflichtige Leistung anbietet (z.B. bezahlte Produkttests, gehören hier Preise hinein oder Media-Daten)
  • optional: Hilfeseiten wie Glossar, Erklärseiten, Social Communitys

Kurz gesagt, alles was thematisch zum Blog oder zu den Tests interessant ist. Gerade wenn ein Produkttester-Blog einen festen Ablauf hat, sollte man die Testkriterien im Headermenü unterbringen.

Wie wir die Menüs bewerten

Menüs sind ein essentieller Bestandteil einer Webseite. Daher sollte mindestens 1 Headermenü vorhanden sein. Wir werten in unserer Webseiten Bewertung Produkttester Blogs ab, die keinerlei Menü haben. Da uns schon bewusst ist, dass ein fehlendes Menü schlecht für die Benutzerfreundlichkeit ist und die Absprungrate erhöht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.