Google Shopping ist kostenlos!

Was gut war kommt wieder. Google Shopping wird kostenlos und kann kleinen Onlineshops helfen die Verkaufszahlen zu steigern. Die gute.

Was gut war kommt wieder. Google Shopping wird kostenlos und kann kleinen Onlineshops helfen die Verkaufszahlen zu steigern.

Die gute Nachricht kam von Google mitte April, dass man Google Shopping wieder für alle zugänglich machen möchte. Gerade in schlechten Zeiten will Google mit dieser Maßnahme kleinen Onlineshops und Händlern unter die Arme greifen. (Quelle: Seo Südwest)

Google Shopping war schon mal kostenlos

Ältere Onlineshop Betreiber können sich noch erinnern. Unter dem Namen Froogle war (gegen 2005) es schon einmal möglich mittels einer txt-Datei oder einer csv-Datei seine Produkte zu listen. Die Updates wurden bereits damals fast automatisch abgeholt. Zwar war es immer ein kleiner Kampf, bis man alle Produkte eingestellt hatte, waren Sie allerdings einmal drin, konnte man verkaufen. Regelmässig kamen Zugriffe von Google. Kaum konnte man unterscheiden ob diese über die regulären Suchergebnisse gekommen sind oder eben über Froogle.

Ab ca. 2012 war Schluss damit. Google war zu einer Preissuchmaschine geworden. Weiterhin wurden die Shopping Ergebnisse Zentral angezeigt, jedoch nur für zahlende Onlineshop-Betreiber. Mittels Abrechnung per Google Adwords. Weitere Umstrukturierungen von Google gaben dann vielen kleinen Shops den Rest.

Google Shopping ist ab Mai wieder kostenlos!

Was wie ein Traum erscheint, ist bereits seit dem Wochenende in den USA verfügbar. Onlineshops melden sich einmalig in Google Merchant Center an und laden den Datenfeed hoch. Kurze Zeit später erscheinen diese in den Suchergebnissen. (Shopping)

Seit Mai in den USA kostenlos – Google Shopping

Zwar haben die bezahlten Ergebnisse immernoch den Vorrang und stehen dominant über den kostenlosen Ergebnissen, jedoch ist man erst einmal wieder zu finden.

Wann kommt das kostenlose Google Shopping nach Deutschland

Ausgerollt hat man dieses Update erst einmal in der USA. Es ist allerdings eine Frage der Zeit, bis Deutschland, eines der wichtigsten Kauf-Nationen diesen Vorteil geniesen kann. Bis zum Ende des Jahres sollen auf jeden Fall alle Länder weltweit in diesen Genuss kommen. Unsere Vermutung ist, dass das kostenlose Google Shopping im Sommer in Deutschland angekommen ist.

Welche Vorteile hat Google Shopping (kostenlos)

Die Verkaufsplattformen wie Amazon und Ebay sind derzeitig sehr dominant in den Suchergebnissen von Google zu finden. Egal was man für ein Produkt sucht, an diesen beiden Portalen kommt man nicht vorbei. Kaum ein Onlineshop hat noch eine Chance, gegen diese Beiden anzukämpfen. Aber wahrscheinlich ist genau dies das Ziel. Amazon zu Schwächen.

Nischenprodukte und kleine Produkte sind die Gewinner. Keine Provisionszahlungen am Produkt und am Versand können nun direkt wieder über den Onlineshop an den Kunden gebracht werden. Somit können sich die Werbekosten bei kleinen Shops massiv verringern.

Nach welchen Richtlinien werden die Ergebnisse bei den kostenlosen Ergebnissen gefiltert

Gefunden wird man im kostenlosen Google Shopping wahrscheinlich nach den gleichen Kriterien wie bei der regulären Google Suche

Das ist zwar eine Glaskugel-Frage, jedoch können wir schon jetzt vermuten, dass auch hier die Google-Algorithmus-Richtlinien zum Tragen kommen. Guter Content, Backlinks und eine Verweilzeit der Besucher helfen, dass man besser verkauft.

Welche Chancen gibt es mit dem kostenlosen Google Shopping für Produkttester

Mit dem Senken der Werbekosten können Händler den Fokus wieder auf alternative Werbung wie Instagram, Youtube oder auch den Blog legen. Dies ist vor allem wichtig, da sie über den eigenen Shop keine Provisionen zahlen. Lediglich die einmaligen Werbekosten bei einem Produkttest. Produkttester sind ein Marketing-Instrument und das wissen auch die Onlineshops.

This article was written by simpli

Ich bin seit 1999 im Internet unterwegs. Seit 2001 die erste Webseite. Seit 2005 im Bereich SEO und Suchmaschinenoptimierung tätig. Hauptsächlich wurden die Erfahrungen mit Shopsystemen gemacht. Ich bin weniger der Theoretiker der alle Fachbegriffe in SEO kennt, jedoch kann ich meine Erfahrungen in verschiedensten Shopping-Branchen einsetzen. Für mich heisst SEO nicht optimieren für Google, sondern für den Menschen und den Käufer. Ich wollte mich auch nie mit anderen SEOs messen. Jeder hat seine Erfahrungen gemacht und auch ich lerne gern. Google hat ca. 200 Faktoren die ein Ranking beeinflussen. Ich lege Wert auf die Verbesserung der Haltezeit und möchte dies mit qualitätsvollen Inhalten erreichen. Hier kann ich auf einen nachhaltigen Erfolg blicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.