Helligkeit vs. Besucherverhalten

Die Helligkeit der Webseite spielt eng mit den Farben eines Produkttester Blogs zusammen und kann frühzeitig das Surfverhalten auf der.

Die Helligkeit der Webseite spielt eng mit den Farben eines Produkttester Blogs zusammen und kann frühzeitig das Surfverhalten auf der Webseite beeinflussen.

Das Verhältnis von Hell und Dunkel beeinflusst die Gefühlswelt und die Erwartungshaltung des Webseitenbesuchers. Dabei drückt eine helle Homepage eher Freude, Aufgeschlossenheit sowie Offenheit aus und eine dunklere Homepage eine gedrückte Stimmung. Sie kann aber auch Seriösität bedeuten. Selten ist jedoch eine Webseite eindeutig Hell oder Dunkel. Wir wollen in unserem Fall das Gesamtbild und den Gesamteindruck beleuchten.

Eine zu helle Webseite

In dem Falle sprechen wir vor allem davon, wenn ein heller Hintergrund, helle Bilder und eine recht helle Schrift ist. Diese Webseiten kann man nicht lesen. Im schlechten Fall wertet Google solche Webseiten sogar ab, da dies vor langer Zeit eine beliebte Methode war, um Seo Texte zu verstecken. (ist aber heute sehr sehr selten) Tatsache ist, dass man dies kaum lesen kann und den Leser anstrengt. Er muss sich zu sehr konzentrieren. Gerade bei einem Produkttester Blog, wo man ein genaues Testergebnis nachlesen möchte.

Zwar kann man eine gewisse Unauffälligkeit dem Blogbetreiber unterstellen oder das Bilder gut hervor gehoben werden. Die Texte müssen sich jedoch vom Hintergrund deutlich abheben. Oftmals findet man graue oder gar hellgraue Schriften auf einem weissen Hintergrund. Dies soll die Dezentheit betonen. Wichtiger ist, dass man ein älteres Publikum aus seinem Blog ausschließt. Viele Beauty Blogs haben das Problem, dass sie zu hell sind und die dunklen Akzente fehlen.

Eine zu dunkle Webseite

Dunkle Knöpfe, dunkler Hintergrund und oft auch dunkle Bilder sind Webseiten die schermütig wirken. Wenn nun noch eine dunkle Schrift dazu kommt, hat man den Besucher fast schon verloren. Auch hier fällt es schwer sich auf das wesentliche der Seite zu konzentrieren. Das Dunkle verschwimmt.

Das richtige Spiel zwischen Hell und Dunkel

Grundsätzlich sollen sich Hintergrund der Webseite und Schrift vom Kontrast her unterscheiden. Bitte aber auf keinen Fall mit blanken Komplementärfarben arbeiten. Diese verschwimmen vor den Augen und verursachen ein Flackern. Kommt hier eine dritte Farbe dazu (z.B. weisser Hintergrund, Violette Schritt, schwarz umrahmter gelber Knopf) dann würde es passen. (hier einfach mal nach dem Farbkreis in Youtube schauen)

Farbkreis

Hell und dunkel sind eine Empfindung

Jeder empfindet Webseiten und deren Kontraste anders. Dies ist nicht nur zwischen den einzelnen Kulturen so sondern auch bei jedem Einzelnen. So ist bei der Webseiten Bewertung die Empfindung der Helligkeit sehr Subjektiv und spiegelt lediglich den Gesamteindruck wieder. Auch hier sollte man wieder bedenken, wenn sehr viele die Webseite als sehr Dunkel betrachten, dann sollte man ein paar hellere Elemente einbauen. (und umgekehrt)

This article was written by simpli

Ich bin seit 1999 im Internet unterwegs. Seit 2001 die erste Webseite. Seit 2005 im Bereich SEO und Suchmaschinenoptimierung tätig. Hauptsächlich wurden die Erfahrungen mit Shopsystemen gemacht. Ich bin weniger der Theoretiker der alle Fachbegriffe in SEO kennt, jedoch kann ich meine Erfahrungen in verschiedensten Shopping-Branchen einsetzen. Für mich heisst SEO nicht optimieren für Google, sondern für den Menschen und den Käufer. Ich wollte mich auch nie mit anderen SEOs messen. Jeder hat seine Erfahrungen gemacht und auch ich lerne gern. Google hat ca. 200 Faktoren die ein Ranking beeinflussen. Ich lege Wert auf die Verbesserung der Haltezeit und möchte dies mit qualitätsvollen Inhalten erreichen. Hier kann ich auf einen nachhaltigen Erfolg blicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.