Erkennt man das Ziel des Produkttester Blogs

Das Ziel einer Webseite muss im ersten Augenblick beim Betreten der Webseite erkennbar sein. Innerhalb von 2 Sekunden erkennt ein.

Das Ziel einer Webseite muss im ersten Augenblick beim Betreten der Webseite erkennbar sein. Innerhalb von 2 Sekunden erkennt ein Besucher das Ziel des Produkttester Blogs.

Wenn man auf einer Webseite landet überblickt man auf den ersten Blick das Ziel der Webseite und dieser Moment entscheidet, ob man weiter klickt oder nicht. Im schlechtesten Fall verlässt man sofort wieder die Webseite. Dabei ist entscheidend das Bild sowie der Werbeslogan, der unmittelbar ins Auge fällt. Je offensichtlicher diese Information ist, desto schneller versucht man sich auf Unterseiten durchzuklicken. Übersichtsseiten wiederrum sind nicht für einen langen Besuch vorgesehen. Diese haben immer den werbenden Zweck.

Welche Ziele hat ein Produkttester Blog

Ein Blog von einem Produkttester hat nicht immer das primäre Ziel Produkte zu testen. Oftmals gibt es ein Hauptthema zu dem passende Produkttests ausgesucht werden. Ein Bergsteiger Blog sucht sich oftmals Outdoor und Sportartikel aus, eine Interessenseite über Drohnen, wird hauptsächlich Equipment bewerben und eine Webseite über Bastelideen stellt Bastelaccessoires ein. Die Produkttests sind dabei nur ein „Beiwerk“. Je nach dem Hauptthema werden Titelbild und Slogan ausgesucht.

Andererseits wenn das Ziel einer Webseite nicht erkennbar ist, sei es durch ein fehlendes Bild im Header oder eine schlecht ausgedrückte Werbebotschaft, kann man den Besucher schnell verlieren. Schlechte Beispiele sind vor allem „Bildgleichnisse“ – Bsp. eine Kette als Zeichen der Verbundenheit oder eine Weltkugel wenn man die Internationalität ausdrücken will. Bildgleichnisse werden nicht von jedem Gleich verstanden.

Produkttests als Ziel

Ein Produkttester Blog, der allein den Fokus auf Produkte testen legt, sollte bereits im Header dies deutlich machen und mit einem werbenden Slogan darauf hinweisen. Die Headergrafik muss schon verschiedene Produkte sowie der Testutensilien darstellen. Ein knackiger Werbespruch z.B. „Produkttests – wir prüfen genau“ oder „Produkttests vom Profi“ oder „Genau genommen – Produkttests“

Mit solch deutlichen Aussagen weiss ein Besucher gleich ein Thema und das Webseiten Ziel ist erreicht.

Einen Unterschied gibt es noch in allgemeinen Produkttester Blogs und Tester die sich auf ein spezielles Thema eingeschossen haben. Zwar zählt dies nicht als thematischer Blog in dem Sinne, da das Hauptaugenmerk auf dem Produkttest liegt, jedoch werden einzig Produkttests zu einer einzigen Gruppe gemacht. In dem Falle sollte das Bild auch nur Produkte der jeweiligen Produktegruppe enthalten.

Thematischer Blog mit Produkttests

Thematische Blogs (z.B. Wandern, Hunde, Beauty-Tipps) müssen genau das zum Ausdruck bringen. Die enthaltenenen Produkttests, sofern diese nicht relevant für das Thema sind, sollten in den Hintergrund gestellt werden. Das Thema und die Blog wird von den meisten Besuchern schon als „professionell“ betrachtet. Thematische Blogs haben daher als Produkttest Blogs auch einen höheren Stellenwert.

Fazit: Das Ziel einer Webseite egal ob Produkttester Blog oder normale Webseite muss gleich erkennbar sein. Nach Möglichkeit mit einem Bild und einem Werbeslogan. Diese entscheiden über den weiteren Weg des Besuchers. Ferner wird über die Haltezeit gemessen, wie relevant eine Webseite ist und kann bei schnellen Ausstiegen Google signalisieren, dass eine Webseite nicht den richtigen Content für eine spezielle Suchphrase liefert.

In unserer Bewertung der Webseiten und Produkttester Blogs schneidet natürlich die Webseite besser ab, wo ein Ziel und ein Sinn der Webseite klar erkennbar ist. Das muss auf den ersten Augenblick. Allerdings hat jeder seine eigene Empfindung ob ein Sinn schnell erkannt wird. Daher zählt dies zu den subjektiven Fragen. Als Produkttester, wenn sein Blog an der Webseiten Bewertung teilnimmt, sollte allerdings darauf achten, wenn die Mehrheit der Bewerter hier schlecht voten.

This article was written by simpli

Ich bin seit 1999 im Internet unterwegs. Seit 2001 die erste Webseite. Seit 2005 im Bereich SEO und Suchmaschinenoptimierung tätig. Hauptsächlich wurden die Erfahrungen mit Shopsystemen gemacht. Ich bin weniger der Theoretiker der alle Fachbegriffe in SEO kennt, jedoch kann ich meine Erfahrungen in verschiedensten Shopping-Branchen einsetzen. Für mich heisst SEO nicht optimieren für Google, sondern für den Menschen und den Käufer. Ich wollte mich auch nie mit anderen SEOs messen. Jeder hat seine Erfahrungen gemacht und auch ich lerne gern. Google hat ca. 200 Faktoren die ein Ranking beeinflussen. Ich lege Wert auf die Verbesserung der Haltezeit und möchte dies mit qualitätsvollen Inhalten erreichen. Hier kann ich auf einen nachhaltigen Erfolg blicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.