Wie hilfreich sind Media-Daten?

Last modified date

Comments: 0

SEO News

Wer Mediadaten auf seiner Webseite angibt, möchte eine Wertigkeit ausdrücken – leider sind die wenigsten Mediadaten etwas wert.

Mediadaten werden oft als Argument angeführt, um einen Wert einer Webseite darzustellen an Hand der Besucherzahl oder der Konvertierung. Leider sind die meisten Mediadaten so nichts sagend. Es sind oft einfach nur werbende Argumente ohne Stichhaltigkeit. Folgende Punkte sollte man bei den Mediadaten beachten:

  1. Wie alt sind die Mediadaten? – Das Internet ist schnellen Wandlungen unterzogen. Sei es im Benutzerfluss oder was die Findbarkeit in Google angeht. Mediadaten die älter als 1 Jahr sind, sind kaum mehr aktuell. An dieser Stelle sollte man sich aktuelle Mediadaten (letztes viertel Jahr einholen)
  2. Angabe von Besuchern – Besucherangaben die ohne eine zeitliche Zuordnung sind, sind unbrauchbar. Beispiel: Wir haben 3 Mio Besucher (hier ist die Zeitspanne wichtig) – Aber auch die Angabe 300 Besucher am Tag (oft bei Blogs) ist nicht ausreichend – denn es man kennt die Quelle nicht, woher die Besucher kommen.
  3. Angaben von Social Media Accounts und Followern – Oftmals werden ohne Angaben der eigentlichen Accounts Followerzahlen genannt. Leider kann man auch bei diesen Accounts nicht nachvollziehen, in wie weit diese Kontakte hilfreich für die eigene Werbung ist.
  4. Angaben über Klicks und Konvertierung – das sind schon seltenere Angaben, aber auch hier sind die Mediadaten nicht ausreichend. Jedes Portal hat seine Zielgruppen und jede Werbung konvertiert anders. Man kann bei solchen Angaben davon Ausgehen, dass diese Werte einzig unter „Laborbedingungen“ zu stande kommen.

Fazit: Gängige Mediadaten kann man nicht verwenden.

Aber man kann trotzdem etwas über Zielgruppen und Chancen einer guten Werbung heraus bekommen. Hier muss man den Webseitenbetreiber allerdings ein wenig befragen.

Welche Fragen zu den Mediadaten sollte man stellen?

  1. In welchen Zeitraum sind die Besucher gekommen und von welchen Quellen? (vor allem der Organische Anteil der Google Suche ist interessant)
  2. Benennung der Social Media Accounts – auf diesen kann man dann die realen Besucher anschauen und ob ggf. ein unnatürliches Wachstum eines Accounts ist.
  3. Demographische Daten der Zielgruppen – Wie alt sind die Besucher? ggf. Bildungsstand und Beruf? Aus welchen Regionen kommen die Besucher? Es sind vor allem Demographische Faktoren wichtig, auf die man selber in seinem Google Analytics auslesen kann.
  4. Beliebte Seiten – jeder Webseitenbetreiber hat Seiten, die besonders stark frequentiert sind und Seiten die man kaum findet.

Erst an Hand dieser Daten kann man zumindest eher erahnen wie Hilfreich diese Mediadaten für den Verkauf sind. Aber bitte auch dazu beachten, es gibt viele Ziele einer Werbung. Einmal die „verkaufende“ Werbung und die Werbung der Brandbildung – wo kein direkter Verkauf im Vordergrund steht. Der Großteil der Webseitenbetreiber wollen schlicht etwas verkaufen oder einen Backlink setzen. Beim Backlink setzen ist die DA Authority ausreichend. Wer über eine Webseite verkaufen will, benötigt aussagekräftige Mediadaten.

Wer also Mediadaten bekommt, sollte diese ein wenig genauer beleuchten und sollte wissen – das ist einzig ein Werbeargument.

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating / 5. Vote count:

simpli

Ich bin seit 1999 im Internet unterwegs. Seit 2001 die erste Webseite. Seit 2005 im Bereich SEO und Suchmaschinenoptimierung tätig. Hauptsächlich wurden die Erfahrungen mit Shopsystemen gemacht. Ich bin weniger der Theoretiker der alle Fachbegriffe in SEO kennt, jedoch kann ich meine Erfahrungen in verschiedensten Shopping-Branchen einsetzen. Für mich heisst SEO nicht optimieren für Google, sondern für den Menschen und den Käufer. Ich wollte mich auch nie mit anderen SEOs messen. Jeder hat seine Erfahrungen gemacht und auch ich lerne gern. Google hat ca. 200 Faktoren die ein Ranking beeinflussen. Ich lege Wert auf die Verbesserung der Haltezeit und möchte dies mit qualitätsvollen Inhalten erreichen. Hier kann ich auf einen nachhaltigen Erfolg blicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post comment