simpli/ August 4, 2019/ Onpage Optimierung, Suchmaschinenoptimierung allgemein/ 0Kommentare

Die Richtige Produktbeschreibung erstellen, mit viel Text oder ohne?

Eine Produktbeschreibung soll verbal ein Produkt näher bringen und den Kunden zum Kauf bewegen. Soll man nun viel Text schreiben und das Produkt bis ins kleinste Beleuchten oder mit wenig Text dem Kunden eine Übersichtlichkeit gewähren?

Viele Onlineshop-Betreiber gehen immer noch davon aus, dass eine umfangreiche Produktbeschreibung das A und O sind für eine Suchmaschinenoptimierung. Hier wird etwas zur Geschichte des Produktes bez. der Firma geschrieben sowie die Anlässe aufgezählt, wo man das Produkt verwenden kann, sowie wie man es besorgen kann. Dabei ist die Frage, liest das überhaupt jemand oder ist das einfach nur für Google da, damit man Content und Keywords produziert. Auch diverse SEO Agenturen geben hier die Tipps, dass man sehr umfangreiche Produktbeschreibungen erstellen sollte. Leider ist dies nur bedingt Richtig. Denn es wird ja auch die Haltezeit auf der Webseite berechnet und so ist der SEO Text in der Produktbeschreibung schnell enttarnt. Content soll vor allem einen Mehrwert bieten. Wer einen zu langen Fließtext in seiner Produktbeschreibung hat, riskiert dass der Kunde diesen blank als Werbetext wahr nimmt.

Viel Content JA aber kein Spam!

Hier muss man ein wenig nach Zielgruppen unterscheiden. Es gibt die Zielgruppe 1, die das Produkt kennt und lediglich den günstigsten Anbieter sucht. Die zweite Zielgruppe kennt die Funktion, aber nicht direkt die Produkte und sucht ähnliche Produkte, mit den gleichen Eigenschaften. Eine dritte Zielgruppe kommt komplett ohne Erfahrung zu dem Produkt (z.B. als Idee für ein Geschenk) Schließlich gibt es noch die vierte Gruppe die man durch einen Spontan-Kauf bewegen will. (Diese sind dann aber zumeist auf der Webseite) Oder eben Menschen, die einfach Eigenschaften von einen Produkt kennen (z.B. Insektenmittel gegen Ameisen), wo es mehrere Versionen gibt. Und jetzt sollte man sich überlegen, welche Kundengruppe man erreichen will.

Welche Zielgruppen besuchen einen Onlineshop

  • Kunden, die das Produkt genau kennen und den günstigsten Anbieter suchen
  • Kunden, die die Produktgruppe kennen und die verschiedenen Anbieter mit gleichen Eigenschaften finden wollen
  • Kunden ohne Erfahrung, die einzig eine Idee haben
  • Kunden die eine Eigenschaft kennen und an Anhand dieser Eigenschaft ein Produkt suchen
  • Kunden die Spontan sich hinreissen lassen ein Produkt zu kaufen

Und wenn man nun all diese Zielgruppen einmal betrachtet, wer braucht die Info, dass man es zu Weihnachten schenken kann oder zum Geburtstag? Ein Hinweis zur Verwendung macht Sinn, damit man das Produkt genauer beleuchtet. Auch ein hervorheben der Vorteile ist in einer Produktbeschreibung wichtig. Jedoch ist es bei vielen Shops ja so, dass man ähnlich gelagerte Artikel hat und irgendwann ist die Gefahr der Wiederholung groß. Auch will ich an der Stelle nicht ausschließen, dass man dem Kunden eine Idee gibt, was er zum Geburtstag schenken kann, jedoch hat dies nichts in einer Produktbeschreibung verloren. Daher kann man dies ruhig auf eine externe Informationsseite auslagern und ggf. von dieser zur Seite linken.

Wichtig: Hinweise zum Anlass des Kaufes haben nichts auf der Produktseite verloren und gehören auf eine Informationsseite.

Ein weiterer Punkt, denn man oft in Produktbeschreibungen liest sind geschichtliche Daten zum Produkt oder zur Marke. Ganz ernsthaft, das sind Geschichten, die ein Verkäufer in einem Geschäft bringen kann, um einen Vorteil hervor zu heben. In einer Produktbeschreibung spielt es keine Rolle ob der Kunde nun kauft oder nicht. Er lässt sich vom Preis oder den Eigenschaften begeistern.

Wichtig: Hinweise zur Geschichte des Produkts sind irrelevant beim Kauf eines Produktes.

Nach dem wir nun ein paar Punkte ausgeschlossen haben, werden einige SEO-Experten tönen, dass man aber viel Text braucht – am Besten gibt man sogar noch die Zeichenanzahl an. Hier stehen oft mindestens 1800 Zeichen (ca. 250 Worte) im Raum. Aber wer z.B. Teelichter oder Radiergummi verkauft, da sollte es schon schwerer sein, hier zu hochwertigen Content zu kommen. Daher nun eine Liste, wass in eine Produktbeschreibung rein kommt:

Inhalte von einer guten Produktbeschreibung:

  • Materialien und Inhaltsstoffe – sollte ein Produkt aus mehreren Komponenten bestehen, z.B. eine Uhr – kann man diese einzeln untergliedern.
  • Maße – hier die genauen Maße des Produktes und ggf. von einzelnen Bestandteilen
  • Gewicht – das Genaue Gewicht des Produktes ggf. der Bestandteile
  • Eigenschaften – z.B. ein Härtegrad, Wasserfestigkeit, Gesamtlänge, Anzahl der Bestandteile, Farbe, Spezifikationsklassen von Produkten
  • Inhaltsangabe – wieviele Produkte sind in einer Verkaufseinheit vorhanden
  • Mögliche Gefahren – so z.B. Allergien die hervor gerufen werden können
  • Verwendung bez. Verwendungsmöglichkeiten
  • Aufbauanleitungen
  • Zusätzliche Hinweise – z.B. zur Zahlart oder den Versand

Letztlich ist alles Relevant wonach der Kunde fragen kann, bez. was für den Kunden als Komplettt-Eigenschaften Interessant sind. Auch kann man diese Eigenschaften schön Tabellarisch aufführen, so das der Kunde eine Übersicht hat. Hilfreich ist mitunter auch ein Gebrauchsanweisung als Video. Kurzum, alles was in den Inhaltsangaben ist und bei der Verwendung dienlich. Alles weitere ist auf der eigentlichen Produktseite nicht wichtig. Ferner kann man gerade bei Produktspezifischen Erklärungen gern externe Seiten verwenden, die mittels einer genauen Beschreibung des Produktes eine Hilfe geben können.

Fazit: Eine Tabellarische Produktbeschreibung reicht vollkommen aus. Alles weitere kann man auf externen Beschreibungsseiten unterbringen.

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*