simpli/ Juli 16, 2019/ Neuigkeiten, Onpage Optimierung/ 0Kommentare

Gern will ich noch mal auf Produkt-Tester eingehen. Natürlich ist es immer gut, wenn man weiß auf welcher Seite man einen Gastbeitrag hinterlässt.

Folgende Dinge sind zu beachten, wenn man einen Gastartikel bez. einen Produkttest machen lässt. Webseiten und Blogs gibt es viele, die diese Leistung anbieten oft sogar vollkommen kostenlos. Es klingt zu schön um wahr zu sein. Man schickt sein Produkt hin und kurze Zeit später hat man eine schöne Bewertung auf einer Fremdseite seines Produktes inkl. Backlink. Oftmals ist der Backlink aber auch schon der einzige Vorteil, den ein Gästebeitrag bringt. Ein guter Gästeblog bez. ein guter Produkttester lässt sich ein wenig in die Karten schauen. Er gibt Media-Daten, d.h. Besucherzahlen an. Wie viele Besucher hat er auf der Seite und vor allem wie bewegen Sie sich auf der Seite. Aber nicht immer ist das gewollt. Wer teilt schon gern mit, dass auf der eigenen Seite nur ein paar Besucher sind.

Folgende Dinge sind zu beachten, wenn man einen Backlink (Gastbeitrag oder Produkttest) macht.

  1. Wie alt ist die Domain? (hier sollten schon mehr als 3 Jahre sein)
  2. Wie alt ist die Webseite? (auch hier sollten mindestens 3 Jahre sein)
  3. Wie lange ist die Domain auf der Webseite und ggf. ist es immer der gleiche Webseiten und Domainbetreiber? (hier sollte man auch auf 3 Jahre prüfen
  4. Letztlich sollte man schauen ob der Blog selber in Google zu finden ist und ob er ggf. abgestraft wurde. (ist aber bei dieser Art von Blogs eher seltener der Fall)
  5. Wie viel Inhalt ist schon auf der Seite und wie oft wird veröffentlicht? Hier sollte schon mindestens 2-3 Beiträge pro Monat sein.

Ein wenig einfacher kann man mit diesem Tool testen: Domain Authority Check – hier sollte mindestens bei Page und Domain Authority ein Wert von 10 stehen – mehr ist allerdings immer besser 🙂 Da weiss man zumindest das der Backlink entsteht und auch eine Weile stehen bleibt. Ist beides mindestens bei 20 – kann man einen guten Backlink erwarten und sogar ein paar Besucher von der Webseite die dann einfach auch mal klicken. Denn Google bewertet ja nicht nur den Backlink, sondern auch den Einstieg, wie man auf die Homepage kommt.

Als Wert, was ein Beitrag kostet inkl. Bild und Link. Erstellung kostet ca. 100,- Euro (Arbeitswerte Text und Bilder machen inkl. Bearbeiten – Basis, Stundensatz 40,- Euro) Weiterhin muss man den „Mietplatz“ für den Link Betrachten – Minimal-Schätzwert: 25 Euro (beide Preise können aber massiv nach oben gehen, wenn der Blog (Influencer) sehr viele Besucher hat. Dann wäre z.B. der Mietpreis um ein vielfaches höher und auch der Beitrag wäre nicht nur ein 100,- Euro Artikel. Als Faustregel sollte man aber pro Gastartikel/ Produkttest etwa 100,- Euro einplanen. Gibt man den Text selber in Auftrag als auch die komplette Umsetzung – kommt hier lediglich eine „Mietgebühr“. Bei einem „kostenlosen“ Beitrag den ein Blogger einstellen lässt, erwartet er einen sehr guten Beitrag, der seinen Blog aufwertet. Also – kostenlos ist das auch nicht 🙂

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*