kostenlose Kleinanzeigen – mehr Besucher

Kostenlose Kleinanzeigen haben einen hohen Marketing-Wert.  Sie sorgen für mehr Besucher auf der Webseite oder dem Onlineshop und helfen bei der direkten Steigerung des Umsatzes.

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung

Schaltet man sein Produkt oder die Dienstleistung auf Kleinanzeigen-Portalen, nutzt man das Publikum der Suchenden. Kleinanzeigenbesucher haben ein direktes Kaufinteresse. Mitunter kann man einen Backlink setzen und dieser sollte direkt zum Produkt oder Dienstleistung führen auf der Webseite. Bitte nicht auf den Follow-Aspekt setzen, die meisten Kleinanzeigenmärkte haben dies ausgestellt. Aber auch wenn man den Pagerank nicht vererbt bekommt, bekommt man Besucher von einer fremden Webseite. Dieser Fakt ist ein Faktor für die Steigerung der Sichtbarkeit in der natürlichen Google Suche und ist ein Teil der Suchmaschinenoptimierung.
Kann man keinen Backlink setzen, sollte man das Produkt oder die Dienstleistung so wie auf der Webseite betiteln, denn der Besucher des Kleinanzeigenmarktes wird danach auch suchen und sich informieren. Der Besucher wird also den Artikel in der Google Suche eingeben und sich daüber informieren. Dadurch gibt der Besucher einen direkten Inhalt der Webseite ein und wird dadurch auch das Ergebnis direkt auf der Webseite finden. Auch dieser Fakt ist ein Faktor zur Erhöhung der Sichtbarkeit in der Google Suche und ein Teil der Suchmaschinenoptimierung.
Nicht vergessen darf man den regionalen Bezug, den die Google Suche als Faktor für die Suchmaschinenoptimierung eingeführt hat. Mit dem Eintragen seiner regionalen Adresse, stellt man einen direkten regionalen Bezug her. Dies führt zumindest in der Gegend wo man als Firma sitzt, zu einer Steigerung der Google Sichtbarkeit.

Bedeutung für die Steigerung des Umsatzes

Auch in den Kleinanzeigenmärkten beschreibt man sein Produkt oder die Dienstleistung genau und erzeugt beim Besucher des Marktes ein Kaufinteresse. Hat der Besucher Interesse, wird er direkt per Kontaktformular, Telefon oder sofern ein Link vorhanden sein, auf die Zielwebseite gehen. Dies ist ähnlich effektiv wie eine Preissuchmaschine.
Einen besonderen Vorteil geniest man, wenn man ein Lager hat oder ein direktes Ladengeschäft. So zieht man direkt Kunden in sein Geschäft. Denn nicht immer ist das abgebildete Produkt das Ziel, jedoch kann ein anderes Produkt aus dem Lager das Herz des Kunden begeistern.

Anlegen einer Kleinanzeige

Damit man die Vorteile der Steigerung der Sichtbarkeit in Google und eine Umsatzsteigerung geniesen kann, muss man die Kleinanzeige Gewissenhaft anlegen. Das heisst alle relevanten Daten angeben: Artikelname, Preis, Artikelbeschreibung, Bilder (Bilder erhöhen das Klickverhalten auf der Kleinanzeige auf ein Achtfaches!), Kontaktmöglichkeiten. Bei einer Firma ist es hilfreich, wenn man auch die kompletten Impressum und AGB Daten hinterlegt, da dies Vertrauen schafft. Weiterhin empfehlen wir, dass in der Artikelbeschreibung auch die Versandkosten hinterlegt werden, dass man dem Kunden auch diese Möglichkeit präsentieren kann.
Direktes anlegen von Produkten. In den meisten Kleinanzeigenmärkten kann man unbegrenzt viele Anzeigen schalten, diese dürfen jedoch keinen dopptelten Content haben. Daher empfielt es sich, dass man einzelne Produkte anlegt, die man vertreibt. So hat man eine viel größere Streuung. Zwar kann man auch sein Ladengeschäft selber mit einer Kleinanzeige bewerben, allerdings wird diese kaum wargenommen. Nach einzelnen Produkten wird im Gegensatz gesucht. Weiterhin empfehlen wir nicht alle Produkte aufzunehmen, sondern lediglich die Produkte die besonders günstig sind und ein Interesse beim Kunden wecken.

Liste mit Kleinanzeigenmärkten:

Kleinanzeigen
http://www.kleinanzeigen-landesweit.de/
http://www.quoka.de/
http://www.kalaydo.de/
http://www.kleinanzeigen.de/
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/
http://www.fast-alles.net/
http://www.annoncen.org/
http://www.oxego.com/
http://www.local24.de/spezial/kostenlose-kleinanzeigen/
http://www.stadtlist.de/
http://www.kostenlose-kleinanzeigen.de/
http://www.dieanzeigen.de/
http://www.minianzeigen.de/
http://www.alles.de/region.cfm
http://www.kleinanzeigenwelt.com/
http://www.suchebiete.com/
http://www.dhd24.com/
http://www.kostenlosekleinanzeigen.net/
http://www.markt.de/

Weiterhin sollte man bedenken, dass man sich Zeit nehmen sollte für jede Kleinanzeige und diese Gewissenhaft estellen. Durschnittlich braucht man 3-5 Minuten um eine Anzeige auf einem Portal anzulegen. Ein Aufwand der sich für die Suchmaschinenoptimierung als auch für die Steigerung des Umsatz lohnt. Nicht zuletzt schafft man sich einen Markennamen und Vertrauen am Kunden allein durch seine Präsenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.